Sklerodermie

Eine noch in mancherlei Hinsicht rätselhafte Erkrankung ist die systemische Sklerose (Sklerodermie). Bis heute ist nicht bekannt, was Bindegewebszellen (Fibroblasten) dazu bringt, im Übermaß Bindegewebe (Kollagen u.a.) zu produzieren. Erkenntnisse zu den Pathomechanismen der Sklerodermie lassen sich u.a. durch die Analyse von Sklerodermie-ähnlichen Erkrankungen gewinnen:

Die Pathogenese der Sklerodermie im Vergleich mit anderen fibrosierenden Erkrankungen unter besonderer Berücksichtigung des angeborenen Immunsystems

 

Die Therapie der systemischen Sklerose und der limitierten Verlaufsform der Sklerodermie (CREST-Syndrom) ist oft noch unbefriedigend. Dennoch haben die vergangenen Jahre neue Erkenntnisse gebracht, die bei der Behandlung berücksichtigt werden sollten:

Überlegungen zur Therapie der systemischen Sklerose (Sklerodermie)

 

 

triangle 5
logo

www.volker-nehls.de